Der direkte Draht zum Profi:  0651 993536 - 0

Unsere News zum Mietrecht

Aktuelle News zum Thema Mietrecht

Der Vermietungs-Profi: Ihr Experte rund um das Thema Vermietung in Trier und Umgebung

  • 19.10.2020
    Bundesgerichtshof zu Ansprüchen des Mieters einer unrenoviert überlassenen Wohnung auf Durchführung von Schönheitsreparaturen durch den Vermieter


    Urteile vom 8. Juli 2020 – VIII ZR 163/18 und VIII ZR 270/18

    Der unter anderem für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 08.07.2020 in zwei Verfahren entschieden, dass ein Mieter, dem eine unrenovierte Wohnung als vertragsgemäß überlassen wurde und auf den die Schönheitsreparaturen nicht wirksam abgewälzt wurden, vom Vermieter die Durchführung von Schönheitsreparaturen verlangen kann, wenn eine wesentliche Verschlechterung des Dekorationszustandes eingetreten ist. Allerdings hat er sich in diesem Fall nach Treu und Glauben an den hierfür anfallenden Kosten (regelmäßig zur Hälfte) zu beteiligen, weil die Ausführung der Schönheitsreparaturen zu einer Verbesserung des vertragsgemäßen (unrenovierten) Dekorationszustands der Wohnung bei Mietbeginn führt.

    Mehr lesen
  • 06.07.2020
    Anspruch auf Lärmschutz bei Auswechslung des Teppichbodens durch Fliesen


    Urteil vom 26. Juni 2020 - V ZR 173/19

    Der Bundesgerichtshof hat heute entschieden, dass ein Wohnungseigentümer von einem anderen Wohnungseigentümer, der in seiner Wohnung den Bodenbelag ausgetauscht hat (Fliesen statt Teppichboden), die Einhaltung der schall-schutztechnischen Mindestanforderungen nach der DIN 4109 auch dann verlangen kann, wenn die Trittschalldämmung des Gemeinschaftseigentums mangelhaft ist und ohne diesen Mangel der Trittschall den schallschutztechnischen Mindestanforderungen entspräche.

    Mehr lesen
  • 28.04.2020
    Zur Härtefallabwägung bei einer Mieterhöhung nach Modernisierung (hier insbesondere: Bedeutung der Angemessenheit der Wohnungsgröße)


    Urteil vom 9. Oktober 2019 – VIII ZR 21/19

    Der VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat sich am 09.10.2019 mit den Maßstäben befasst, nach denen sich die Abwägung zwischen den Interessen der Mietvertragsparteien richtet, wenn sich der Wohnraummieter gegenüber einer Modernisierungsmieterhöhung auf das Vorliegen einer unzumutbaren Härte (§ 559 Abs. 4 Satz 1 BGB) beruft.

    Mehr lesen
  • 26.10.2018
    BGH-Urteil zur Übertragung der Schönheitsreparaturen bei unrenoviert übergebener Wohnung


    Urteil vom 22. August 2018 - VIII ZR 277/16


    Die formularmäßige Übertragung der Schönheitsreparaturen bei unrenoviert übergebener Wohnung ist auch bei Renovierungsvereinbarung zwischen Mieter und Vormieter unwirksam.

    Mehr lesen